BEAUFTRAGUNG VON JOHANNES WEILER

Nachdem pandemiebedingt nicht alle Kandidaten an der Beauftragungsfeier mit Weihbischof Brahm im April teilnehmen konnten, ist der Kreis der Neubeauftragten nun vollständig: Am 31. Mai 2022 wurde schließlich unser Mitbruder Johannes Weiler (Diözese Trier) mit dem Lektorat beauftragt. Regens P. Herbert Rieger SJ nahm die Beauftragung in Stellvertretung des Bischofs vor und rief in Anlehnung an das Gleichnis vom Sämann dazu auf, das Wort Gottes nicht sparsam, gar geizig, sondern mit beiden Händen und voller Zuversicht reichlich auszustreuen und durch ein ihm gemäßes Leben zu bezeugen.  Wenn die Saat auch vielerorts nicht aufzugehen scheine, so trage sie doch oft Frucht – gerade dann, wenn man nicht damit rechnet.

So erklärte Johannes Weiler seine Bereitschaft, „getreu und vernehmlich“, wie es in der Liturgie heißt, das Wort Gottes zu verkünden. Mit dieser feierlichen Eucharistie und der anschließenden kleinen Feier im Refektorium fand der Maienmonat einen würdigen Abschluss.  

20.06.2022

Johannes Gold