– Wie lange dauert die Priesterausbildung?

– Wie lange dauert die Priesterausbildung?

Die Ausbildung dauert normalerweise acht Jahre, wovon ein Jahr Propädeutikum ist, fünf Jahre auf das Theologiestudium in Frankfurt Sankt Georgen (bzw. alternativ 4 Jahre auf das Theologiestudium in Lantershofen) entfallen und zwei Jahre auf die praktische Ausbildung im Pastoralkurs in einer Pfarreiengemeinschaft.

– Wo melde ich mich an, wenn ich Priester werden will?

– Wo melde ich mich an, wenn ich Priester werden will?

Der erste Schritt ist die Bewerbung für die Aufnahme ins Felixianum (Propädeutikum). Ansprechpartner dafür ist der Subregens in Trier. In einem ersten Bewerbungsgespräch geht es um die Klärung der oben genannten Vorentscheidungen und um die Frage der Eignung für diesen Weg. Dies gilt auch für den Fall, dass jemand die Ausbildung in Lantershofen beginnen will.

– Welche Schritte sind für die Bewerbung wichtig?

– Welche Schritte sind für die Bewerbung wichtig?

Der erste Schritt ist die Bewerbung für die Aufnahme ins Felixianum (Propädeutikum / www.felixianum.de/bewerbung). Ansprechpartner dafür ist der Subregens. In einem ersten Bewerbungsgespräch geht es um die Klärung der oben genannten Vorentscheidungen und um die Frage der Eignung für diesen Weg.

– Muss ich aus dem Bistum Trier kommen?

– Muss ich aus dem Bistum Trier kommen?

Nein. Jedoch muss bei auswärtigen Bewerbern für die Entscheidung, im Bistum Trier und nicht in der Heimatdiözese Priester werden zu wollen, ein trifftiger Grund vorliegen.

– Gibt es ein Mindest- oder Höchstalter?

– Gibt es ein Mindest- oder Höchstalter?

Ein Mindestalter gibt es nicht. Kandidaten sollten aber bei Empfang der Priesterweihe in der Regel nicht älter als 50 Jahre alt sein.

– Ist die Ausbildung kostenpflichtig?

– Ist die Ausbildung kostenpflichtig?

Das Kurs- bzw. Pensionsgeld beträgt zur Zeit 390 EUR mtl. für das Felixianum und 250 EUR mtl. für die Zeit des Studiums.
Für die Zeit des Felixianums und des Studiums bestehen Möglichkeiten zur finanziellen Förderung nach dem Berufsbildungsförderungsgesetz (BAFöG) wie für jedes andere Studium. Im Bedarfsfall hilft auch das Euchariuswerk des Bistums.

– Wann kann man mit der Ausbildung anfangen?

– Wann kann man mit der Ausbildung anfangen?

Neuaufnahmen können nur im Oktober zum Beginn des Felixianums (Propädeutikums) erfolgen. Letzter Termin für die Bewerbungen ist in der Regel Ende Juni.

– Muss ich Abitur haben?

– Muss ich Abitur haben?

Für Bewerber, die kein Abitur haben, aber eine abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen können und mindestens 25 Jahre alt sind, bietet das Studienhaus St. Lambert die Möglichkeit, den Weg zum Priestertum einzuschlagen.